Link verschicken   Drucken
 

Jahresbericht 2019

14.03.2020

2019, das Jahr in dem der SVG auf sein 60jähriges Bestehen zurückblicken konnte, war für den SV Großschönach erneut arbeitsintensiv und spannend. In aller Kürze möchte ich nochmals das sportliche Geschehen und die Events im Jahr 2019 beim SVG aufzeigen.

 

Beginnen möchte ich wieder mit ein paar allgemeinen Punkte:
Im Jahr 2019 sind vier Mitglieder des SVG verstorben. Am 07.04.2019 verstarb Michael Kurt Hatt im Alter von nur 27 Jahren. Er war seit 11.12.2009 Mitglied. Anton Barth verstarb am 25.05.2019 im Alter von 91 Jahren. Er war seit 01.01.1967 Mitglied beim SVG. Im Alter von 85 Jahren verstarb Alois Huber am 06.06.2019, er war seit 01.01.1979 SVG-Mitglied. Roland Wlodarek verstarb am 29.08.2019 im Alter von 40 Jahren. Er war Mitglied seit 23.01.1992. Der SVG wird ihnen stets ein ehrenvolles und gebührendes Andenken bewahren.

 

Die Mitgliederzahl ist im letzten Jahr gesunken. Zum 31.12.2019 hatte der Verein 497 Mitglieder, dies sind 15 Mitglieder weniger als im Vorjahr. Von den Mitgliedern sind 333 männlich und 164 weiblich. Dies sind 13 Männer weniger und zwei Frauen weniger als im Vorjahr.

 

Die Vorstandschaft und der Ausschuss des SVG trafen sich sieben Mal zu Sitzungen. Das sportliche Geschehen und die Veranstaltungen des SVG wurden dort geplant und besprochen.

 

Veranstaltungen 2019:
Das Hallenjugendturnier, erstmals mit dem Namen ENDO-VEWETEC-Cup, fand vom 22. bis 24.02.2019 in der Ramsberghalle statt. Am Freitagabend spielten zehn D-Jugendmannschaften um den Turniersieg. Am Samstag gehörte die Halle dann den zehn F-Jugendmannschaften und den zwölf Bambini-Teams. Am Sonntag spielten zwölf E-Jugend-Teams um den Turniersieg. Das gesamte Wochenende über waren 44 Mannschaften mit rund 300 Jugendspielern zu Gast in der Ramsberghalle.

 

Am 16.03.2019 fand die Generalversammlung statt. Der Vorsitzende Michael Rothweiler konnte 32 Mitglieder begrüßen. Die Jahresberichte von Schriftführer Simon Klaiber, Jugendleiter Michael Klaiber und dem Kassierer Frank Kaulbarsch gaben wieder Aufschluss über das zurückliegende Jahr. Die Kassenprüfer konnten abermals eine tadellose Kassenführung bescheinigen, weshalb im Anschluss die Vorstandschaft einstimmig durch die Mitglieder entlastet wurde. Als weiteren Punkt galt es die Mitglieder des Ausschusses wieder für zwei Jahre zu wählen. Die Wahlleitung übernahm Bürgermeisterstellvertreter Gislar Klaiber. In einem kurzen Grußwort zeigte er nochmals die Berührungspunkte des Vereins mit der Gemeinde auf und bedankte sich erneut für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und für die erneute Teilnahme am Kinderferienprogramm der Gemeinde. Er sprach auch wieder ein Lob an den Verein und an den Jugendleiter und alle Jugendtrainer für deren beeindruckendes Engagement aus. Bei der folgenden Wahl traten mit Ausnahme von Edgar Befurt alle bisherigen Amtsinhaber wieder an und wurden im Amt bestätigt. Für Edgar Befurt wurde Zoe Böttinger gewählt. Im Anschluss wurde eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge beschlossen. Beim letzten Tagesordnungspunkt „Wünsche und Anträge“ gab Michael Rothweiler noch einen kurzen Ausblick auf 2019. Ebenso wurden noch verschiedene Punkte bekanntgegeben, darunter auch aktuelle Informationen zur Spielgemeinschaft mit dem Herdwanger SV.

 

Die Maiwanderung am 01. Mai führte eine große Gruppe bei herrlichem Wetter über Taisersdorf und Schwende zum Wandertreff der Musikkapelle auf dem Rastplatz Forstholz in Kleinschönach.

 

Das 30. Dörfer- und Ortsteileturnier wurde am 21. und 22.06.2019 ausgetragen. Am Freitagabend fand zunächst das Elfmeterturnier statt. Dort kämpften 20 Teams um den Sieg. Das Team „FC Rum und Ehre 05“ konnte sich den Turniersieg sichern. Beim Fußballturnier am Samstag gingen dann wieder acht Mannschaften an den Start. Sieger des Turniers wurde „Ajax Dauerstramm“ vor den „Youngboys Katzensteig“. Im Rahmen des Turniers zeigten noch die Bambinis bei einem Einlagespiel ihr Können. Des Weiteren wurde die Meistermannschaft der C-Jugend geehrt und die erweiterte Spielgemeinschaft im Jugendbereich vorgestellt.

 

Wie in den Jahren zuvor hat sich der SVG in den Sommerferien bereit erklärt, wieder am Kinderferienprogramm der Gemeinde Herdwangen-Schönach teil zu nehmen. Geplant war eine Fußball Minigolf WM, welche aber auf Grund von zu wenigen Anmeldungen erneut abgesagt werden musste.

 

Von der Kinderturngruppe wurden im Jahr 2019 wieder zwei Kinderkleiderbasare in der Ramsberghalle in Großschönach veranstaltet. Der erste am 16.03. und der zweite am 28.09.2019.

 

Beim Lautenbacher Herbstfestival am 19.10.2019 hat der SVG erneut den Kuchenverkauf im dortigen Saal übernommen. Der Kuchenverkauf war zwar nicht mehr so erfolgreich wie im Vorjahr, trotzdem konnte man dadurch die Jugendkasse erneut etwas aufbessern. Hier gilt nochmals an alle Kuchenspender ein herzliches Dankeschön.

 

Am 07.12.2018 fand dann noch die Weihnachtsfeier statt, welche erneut das Veranstaltungsjahr des SVG abrundete. Es kamen dieses Mal nur etwa 65 Mitglieder in die weihnachtlich dekorierte Ramsberghalle. Begrüßt wurden alle bei einem kleinen Sektempfang. In der Pausenhalle gab es auf Grund des 60jährigen Vereinsjubiläums eine tolle Ausstellung mit vielen Dingen aus den letzten 60 Jahren SVG. Michael Rothweiler moderierte den Abend in gewohnter Manier. Erneut dankte der SVG in diesem Rahmen wieder zahlreichen Personen für deren Engagement im Verein. Darüber hinaus wurden wieder zahlreiche Personen für deren langjährige Mitgliedschaft im Verein ausgezeichnet:

 

15 Jahre Mitgliedschaft: Jimmy Böttinger, Zoe Böttinger, Stefan Frick, Frank Glorius, Elke Grüssinger, Noah Grüssinger, Marvin Heun, Michael Klaiber, Sandro Lichtenstein Ewald Lorenz, Sabine Lutz, Justin Widmann

 

25 Jahre Mitgliedschaft: Udo Klaiber, Marius Kruber, Karin Langner, Stefan Langner

 

40 Jahre Mitgliedschaft: Uwe Möhrle

 

50 Jahre Mitgliedschaft: Ludwig Lehmann, Herbert Schwägler


Nun noch ein Blick auf das sportliche Geschehen im Jahr 2019:
Die Saison 2018/2019 beendete die erste Mannschaft der Spielgemeinschaft SG Herdwangen/Großschönach in der Kreisliga A Staffel 3 auf dem dritten Platz. In 24 Spielen erspielte man 47 Punkte und ein Torverhältnis von 50:22 Toren. Man war am Ende punktgleich mit dem Zweitplatzierten, hatte aber ein schlechteres Torverhältnis, so dass man die Aufstiegsrelegation denkbar knapp verpasst hatte.


Die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft konnte die Saison 2018/2019 in der Kreisliga B Staffel 5 nach 22 Spielen, mit 6 Punkten und 18:95 Toren, auf dem zwölften Platz beenden. Am Ende der Saison stand für die Mannschaft der Abstieg in die Kreisliga C fest.

 

In der laufenden Spielzeit 2019/2020 belegt die erste Mannschaft in der Kreisliga A, Staffel 3, nach 12 Spielen mit 26 Punkten und 32:16 Toren derzeit den zweiten Platz. Im Rothaus-Bezirkspokal schied man im Achtelfinale gegen den SV Mühlhausen aus. Die Heimspiele der ersten Mannschaft finden in dieser Saison in der Vorrunde auf dem Sportplatz in Kleinschönach und in der Rückrunde auf dem neuen Sportplatz in Herdwangen statt.
Die zweite Mannschaft spielt in der Kreisliga C, Staffel 3. Dort belegt man nach 11 Spielen mit 26 Punkten und 50:20 Toren den ersten Tabellenplatz. Die zweite Mannschaft trägt ihre Heimspiele in dieser Saison in der Vorrunde auf dem Sportplatz in Herdwangen und in der Rückrunde auf dem Sportplatz in Kleinschönach aus.

 

Trainiert wird die erste Mannschaft von Thomas Wanke. Er wird von Matthias Demmer unterstützt. Die zweite Mannschaft wird von Erik Münz gecoacht.

 

Der Mittwochabend gehört nach wie vor der AH-Mannschaft des SVG. Im Sommer wird auf dem Sportplatz in Kleinschönach trainiert und in den Wintermonaten in der Ramsberghalle. Alexander Dittmer und Corc Taraca sind Ansprechpartner bei der AH.
Die Ü35/Ü40-Mannschaft wird von Corc Taraca betreut. Beim Ü35-Hallenturnier in Aach-Linz belegte die Mannschaft des SVG den 3. Platz.

 

Mathias Amann vertritt immer noch als Schiedsrichter den SVG auf den fremden Sportplätzen. Er leitet jedes Jahr weit mehr als die vom Verband geforderten Spiele pro Saison.

 

Der SVG betreibt im Jugendbereich immer noch eine Spielgemeinschaft mit dem Herdwanger SV. Zwischenzeitlich ist der FC Hohenfels-Sentenhart aus der Spielgemeinschaft ausgestiegen, dafür konnte man mit dem TSV Aach-Linz und dem SV Denkingen neue Partner finden. Jugendleiter Michael Klaiber wird in seinem Jugendbericht dazu sicher noch das eine oder andere sagen.

 

Auch die „Integrativgruppe Lautenbach Behindertensport“ war im Jahr 2019 sehr aktiv und sehr erfolgreich. Das Team nahm im Februar am Hallen-Qualifikationsturnier in Wilhelmsdorf teil, wo man den ersten Platz erreichte. Dadurch qualifizierte sich das Team für das Finalturnier um die Baden-Württembergische Meisterschaft unter der Schirmherrschaft von Special Olympics am 13.04.2019 in Karlsruhe. Dort wurde man in der Kategorie C Landesmeister. Aber auch auf dem Feld war man sehr aktiv und nahm wie gewohnt an den schon traditionellen Turnieren teil. Ebenso bestritt man das ein oder andere Freundschaftsspiel. Trainiert wird das Team von Ernst-Dieter Harpers. Er wird von Inge und Wilfried Brotzer unterstützt.

 

Das Kinderturnen findet immer am Montagnachmittag statt. Aktuell wird die Gruppe von Lena Laicher geleitet. Die Krümelgruppe, unter der Leitung von Noemi Thomas, trifft sich nach wie vor am Mittwochvormittag.

 

Die Gymnastik-Gruppe unter der Leitung von Anne Haas erfreut sich großer Beliebtheit. Anne Hass bietet Kurse jeweils in einem Block, an. Die Gruppe trainiert jeweils montags um 19:00 Uhr in der Ramsberghalle.

 

Der Lauftreff „Run4fun“ des SVG wird ebenfalls sehr gut angenommen. Die Laufgruppe unter der Leitung von Sonja Hirt und Corinna Sievert trifft sich im Sommer am Montagabend und im Winter am Sonntagmorgen zum lockeren Laufen. Einige Läufer nehmen sogar regelmäßig an Laufsportveranstaltungen teil.


Eine besondere Ehre wurde Markus Lutz zu teil. Ende November wurde er im SBFV-Sporthotel Sonnhalde in Lenzkirch-Saig mit dem DFB-Ehrenamtspreis für seine langjährige ehrenamtliche und uneigennützige Tätigkeit beim SVG ausgezeichnet. Die Arbeit und der Einsatz von Markus Lutz ist vorbildlich und steht beispielhaft für ehrenamtliche Vereinsarbeit.

 

Das Jahr 2019 war für den SVG wieder äußerst arbeits- und zeitintensiv. Der laufende Spielt- und Trainingsbetrieb auf der einen Seite und die zahlreichen Veranstaltungen und Events auf der anderen Seite. Ohne die Arbeit von Personen wie Markus Lutz, aber auch von allen ehrenamtlichen Helfern, wäre es nicht möglich, jedes Jahr so ein Programm abzuspulen. Die Vorstandschaft des SVG bedankt sich daher erneut bei allen, die den Verein im letzten Jahr, egal in welcher Form, wieder unterstützt haben.

 

Großschönach, den 09.03.2020

 

gez.

Simon Klaiber

Schriftführer

 

Foto: Info SVG