Link verschicken   Drucken
 

Unglückliches Remis für die erste Mannschaft der SG Herdwangen/Großschönach

24.11.2019

SG Herdwangen/Großschönach - FC Aramäer Pfullendorf 2:0 (2:2)

 

Auf dem Papier hatte die SG Herdwangen/Großschönach im Vorfeld der Partie gegen den FC Aramäer Pfullendorf wie der klare Sieger ausgesehen. Auf dem Platz musste die SG Herdwangen/Großschönach sich jedoch überraschend mit einem 2:2-Unterschieden zufriedengeben.

Über das Remis konnte sich der FC Aramäer Pfullendorf entschieden mehr freuen als der vermeintliche Favorit SG Herdwangen/Großschönach. Für das 1:0 und 2:0 war Fabian Fügner verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (2. Min./43. Min.). Mit der Führung für die SG Herdwangen/Großschönach ging es in die Kabine.

 

Nach der Pause tat sich zunächst nicht viel. In der 65. Minute gab es dann eine personelle Veränderung, für Timotheos Ülger spielte Benjamin Ünes beim FC Aramäer Pfullendorf weiter. Für das erste Tor des Gastes war Raphael Taraca verantwortlich, der in der 90. Minute das 1:2 besorgte. Die Nachspielzeit lief bereits, als ein Treffer von Hermes Kanoun zum 2:2 (95.) das Team von Andreas Pulz vor der Niederlage bewahrte. Alles sprach für einen Sieg der SG Herdwangen/Großschönach, doch am Ende wurde das Aufbäumen des FC Aramäer Pfullendorf noch belohnt, und die Teams trennten sich mit einem Remis voneinander.

Nach elf absolvierten Begegnungen nimmt die SG Herdwangen/Großschönach den dritten Platz in der Tabelle ein.

Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des FC Aramäer Pfullendorf im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 41 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Kreisliga A Staffel 3. Um den Klassenerhalt zu realisieren, muss der FC Aramäer Pfullendorf in der Rückrunde zwingend Boden gutmachen. Siege waren zuletzt rar gesät beim FC Aramäer Pfullendorf. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon vier Spiele zurück.

Die SG Herdwangen/Großschönach erwartet am Sonntag SG Heiligenberg/Illmensee. Der FC Aramäer Pfullendorf verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und empfängt das nächste Mal am 22.03.2020 den TuS Immenstaad.

 

Tore: 1:0 F. Fügner (2. Min.), 2:0 F. Fügner (43. Min.), 2:1 R. Taraca (90. Min.), 2:2 Kanoun (FE; 90.+5. Min.)

SR: Anton Kramer
Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte für Kelly (SG H/G; 90.+3. Min.)

 

 

 

 

 

Foto: SG Herdwangen/Großschönach - FC Aramäer Pfullendorf