Die SG Herdwangen/Großschönach besiegt den TuS Immenstaad

29.09.2019

SG Herdwangen/Großschönach - TuS Immenstaad 3:1 (1:1)

 

Gegen die SG Herdwangen/Großschönach holte sich der TuS Immenstaad eine 1:3-Schlappe ab. Im Duell zweier vermeintlich gleich starker Mannschaften hatte die SG Herdwangen/Großschönach das bessere Ende auf seiner Seite.

Das erste Tor des Spiels ging an den Gastgeber. Allerdings gelang dies nur mithilfe des TuS Immenstaad, denn Unglücksrabe Robin Mair beförderte den Ball ins eigene Netz (27. Min.). Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Lucas Haug auf Seiten des TuS Immenstaad das 1:1 (44. Min.). Mit einem Unentschieden ging es für beide Teams in die Halbzeitpause.

Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Vincent Kelly von der SG Herdwangen/Großschönach den Platz. Für ihn spielte Mathias Strobel weiter (51. Min.). Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Fabian Fügner schnürte einen Doppelpack (76./85. Min.), sodass das Team von Coach Thomas Wanke fortan mit 3:1 führte. Am Schluss fuhr die SG Herdwangen/Großschönach gegen den TuS Immenstaad auf eigenem Platz einen Sieg ein.

Die SG Herdwangen/Großschönach reklamiert mit diesem Sieg einen Sprung in der Tabelle für sich. Die SG Herdwangen/Großschönach rangiert zu diesem frühen Saisonzeitpunkt nun auf dem fünften Platz. Die SG Herdwangen/Großschönach hat die Krise des TuS Immenstaad verschärft. Der Gast musste bereits den dritten Fehlschlag in Folge in Kauf nehmen. Kommende Woche tritt die SG Herdwangen/Großschönach beim SV Meßkirch an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt der TuS Immenstaad Heimrecht gegen den FC Kluftern

 

Tore: 2:0 Mair (Eigentor, 27. Min.), 1:1 Haug (44. Min.), 2:1 F. Fügner 76. Min.), 3:1 F. Fügner (85. Min.)

SR: Ergün Basöz
Bes. Vork.: keine

 

 

Foto: SG Herdwangen/Großschönach - TuS Immenstaad